Skip to main content

Am 19. Oktober 2016 gibt es an der FH Salzburg eine geballte Ladung aus IT-Sicherheit, Live-Hacking und aktuelle News zum Thema Industrie 4.0.

Der Einsatz von Informationstechnologie ist für die Führung eines Unternehmens heutzutage fast unabdingbar. Sei es für die schnelle Nachrichtenübermittlung, den Abschluss von Rechtsgeschäften, Internetrecherchen oder die Sammlung von Daten. Mit den Möglichkeiten steigen auch die Gefahren und Bedrohungen, die durch IT-Pannen mit Datenverlust, durch Missbrauch oder Internetkriminalität das Image und die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens nachhaltig schädigen können.

Bereits zum 13. Mal findet am 19. Oktober 2016 der IT-Sicherheitstag an der FH Salzburg statt. Verständliche und praxisnahe Lösungsmaßnahmen unter dem Aspekt des wirtschaftlich vertretbaren Einsatzes darzustellen und anzubieten, ist Ziel der Veranstaltung. Diesmal dreht sich alles hauptsächlich um die Themen „Risiken und Sicherheitsmanagement“, „Industrie 4.0, Security und DDoS-Angriffe“, „juristische Aspekte sowie um „(Live-) Hacking & Demos“.

Alle weiteren Infos sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: http://www.syssec.at/sitag2016